Dienstag, 25. August 2015

ENDSPURT!

Es dauert nicht mehr lange! Die Deadline (ich kann auch nix dafür, dass die so heißt!) rückt näher.
Das Buch liegt quasi in seinen letzten Zügen. Bildlich gesprochen ;-)

Seit gespannt und bleibt dran!

Liebe Grüße,
Kerstin

P.S. Heute schon horstgelacht?

Mittwoch, 21. Januar 2015

Leseproben

Liebe Leserinnen und Leser,

seit kurzem findet Ihr hier nur den Anfang meiner Geschichten als Leseprobe. Keine Sorge, sie kommen wieder. In einem Buch. Das dauert auch nicht mehr lange. Wenn jemanden die Ungeduld packt, der kann sich beide Weihnachtsgeschichten anschauen. Die habe ich komplett stehen lassen.

http://todmeinname.blogspot.de/2013/12/teil-19-es-weihnachtet-sehr.html

http://todmeinname.blogspot.de/2012/11/blog-post.html

Bis bald!

Eure Kerstin

Donnerstag, 10. Juli 2014

"Tod mein Name" im evangelischen Gemeindegruß in Repelen

Ich freu mich, dass unser Pfarrer, eine meiner Geschichten für den evangelischen Gemeindegruß, in Moers-Repelen, genommen hat. Bin auf Reaktionen gespannt ;-)

Mittwoch, 11. Juni 2014

"Guten Tag, Tod mein Name. Der Tod." Das Buch

Liebe Fans,

bald ist es soweit. "Guten Tag, Tod mein Name. Der Tod." Das Buch!

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Ich wollte die Geschichten hier aber nicht komplett löschen, daher habe ich jeweils den Anfang, als Leseprobe, stehen lassen. Natürlich wird es auch komplett neue Geschichten im Buch geben. Ihr dürft gespannt sein.

Folgt mir auf Twitter oder Facebook oder schaut einfach wieder hier vorbei. Ich freu mich!

Herzliche Grüße
Kerstin

Tod mein Name auf Facebook
Ich auf Twitter

Freitag, 4. April 2014

Teil 20 - Nur fliegen ist schöner


„Guten Tag, Tod mein Name. Der Tod.“
Der Tod trat ein. Er trat erstmal ein, in den VIP-Bereich des Flughafens. Außer ihm befand sich nur ein Mann, Mitte 40 in dem Raum. Dieser hatte es sich auf einem Sessel bequem gemacht und ein Bein leger über die Armlehne gelegt.
„Oha! Ganz schlechter Name, für einen Co-Piloten.“ Der Mann sah auf und musterte den Tod von oben bis unten, dann nahm er einen kräftigen Schluck aus einem silbernen Flachmann. Er räusperte sich laut und legte sich die Hand an den Mund, als hielte er ein Mikrofon darin: „HerzlichWillkommenAnBordDerHansiwingsMaschineAufDemFlugVonDüsseldorfNachPalmaDeMallorcaIchBinHeuteIhrKapitänMeinNameIstStefanWeberUndMitMirImCockpitFliegtIhrCoPilotDerTod.“
Kapitän Weber hatte die Stimmlage nicht verändert, während er diese Wörterkette vor sich hin nuschelte. Nun schaute er den Tod erwartungsvoll an. Dieser schaute ebenso erwartungsvoll zurück. „Und was genau war jetzt bitte so schlimm daran, außer das man nur „Tod“ verstanden hat?“
„Bei einer Flughöhe von circa 10.000 Meter könnte das ein kleines bisschen problematisch sein, denken Sie mal drüber nach!“ Wieder nahm er einen Schluck aus seinem Flachmann. Der Tod grübelte derweil über die Worte von Herrn Weber nach. Wieso sollte es so schlimm sein „Tod“ zu heißen als Co-Pi … „Ach so!“
„Ah, Ihnen ist ein Licht aufgegangen. Meine ich das nur, oder lässt Ihre Auffassungsgabe zu wünschen übrig? Wann haben Sie die Pilotenschule beendet, nächstes Jahr?“
Unbeeindruckt von den unfreundlichen und oberlehrerhaften
 Worten, des Piloten erwiderte der Tod: „Und ich finde, Sie sind ganz schön überheblich, für einen Mann im Pyjama.“
„Ein bisschen mehr Respekt, bitte! Das ist meine Pilotenuniform. Ok, ich habe letzte Nacht darin geschlafen, aber damit ist es noch lange kein Pyjama. Warum haben Sie Ihre Uniform noch nicht an? In fünf Minuten ist Boarding.“
„Boarding?“
„Ja, wenn das Mallorca-Touristen-Pack die Erlaubnis bekommt, an Bord kommen zu dürfen. Die Grundkenntnisse sollten Sie als Co-Pilot aber schon beherrschen. ...

Mittwoch, 2. April 2014

Eine Rezension

Hier findet Ihr eine Rezension  zu den Leseblüten Schauergeschichten 2012, über die ich  mehr als gefreut hab.

Vielen Dank, liebe Aygen vom Bücherkaffee

Viel Spass beim lesen

Liebe Grüße
Kerstin

Dienstag, 14. Januar 2014

Ein schöner Start ins neue Jahr

Mein Tod und ich in der Moerser NRZ mit einem sehr schönen Artikel.

Hier gehts zum Artikel in der NRZ

Viel Spass beim lesen und bis Bald

Eure Kerstin

Leser und Fans